EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE ALTLANDSBERG
 

 

Altlandsberger Sommerkonzerte

 

Auf stetig wachsende Besucherzahlen kann die Reihe der Sommerkonzerte, die der Freundeskreis der Altlandsberger Stadtkirche seit 2008 veranstaltet, zurückblicken. Gestartet mit Konzerten des Kirchenchores "Musica Vocale" erweiterte sich der musikalische Rahmen jährlich auf mittlerweile 8 Konzerte in der Zeit zwischen Juni und September. Das Besondere an dieser durch Herrn Frank Drusche mit Fingerspitzengefühl betreuten Konzertreihe ist seine Vielfalt, Experimentierfreudigkeit und der soziale Ansatz beim Besuch der Konzerte. Der Eintritt ist grundsätzlich frei. Nur durch die Spendenbereitschaft aller Besucher wird es jedem ermöglicht, unabhängig vom eigenen finanziellen Spielraum am Kulturleben teilzunehmen. Die zuvor schon erwähnten Alleinstellungsmerkmale in unserer musikalischen Region hat sich der Freundeskreis durch eine sorgfältige Konzertauswahl, neue Formen der Darbietung und der Abrundung durch die kulinarischen Angebote vor und nach den Konzerten erarbeitet. Die Bandbreite der professionellen musikalischen Aufführungen reichen von der instrumentalen Musik der Renaissance, des Barock, der Klassik bis hin zum Jazzkonzert, für dass die Musiker gerne die Plätze in der Kirche gegen einen lauen Sommerabend auf dem baumgesäumten Kirchplatz eintauschen. Die Vokalmusik bietet mit polyphonen geistlichen Gesängen des 16. und 17. Jahrhunderts über sephardische, hebräische und jüdische Lieder bis hin zu von Pop geprägtem a cappella - Gesang eine Jahrhunderte umspannende musikalische Bandbreite, die in den letzten Jahren ihre feste Stamm- und Zuhörerschaft gewonnen hat. Aber auch die Konzerte mit Soloinstrumenten erfahren durch eine intensivere Einbeziehung des Zuhörers an Beliebtheit. So wird das virtuose Orgelspiel der Organisten auf dem Manual in einem Livebild auf eine Leinwand vor den Zuhörerplätzen übertragen und visualisiert förmlich das sonst nur akustisch wahrnehmbare Spiel auf der Königin der Instrumente.
Neben dem Aspekt, die Stadtkirche im Rahmen der Konzerte einem breiteren Besucherkreis zu öffnen und mit Leben zu füllen, steht die Kernaufgabe des Freundeskreises, die Unterstützung der Kirchensanierung, weiterhin an erster Stelle. Bitte unterstützen Sie durch Ihren Besuch der Konzerte und darüber hinaus durch Ihre finanzielle Spendenbereitschaft das abschließende große Bauvorhaben, die Innensanierung, damit Konzerte und Veranstaltungen in Zukunft wieder in einer Stadtkirche stattfinden können, die ihrer Bedeutung für das historische Gesamtensemble im Kontext zum Altlandsberger Schlossareal entsprechend und würdig ist. │eko

© MPAW Music Projekt Altmark West│Kume, Kum Geselle min│Livemitschnitt vom 04. Juni 2016│Stadtkirche Altlandsberg

 

Konzertsommer in der Stadtkirche – dieser Sommer kommt bestimmt


Der kundige Sommerkonzert–Besucher stutzt natürlich sogleich: nur sechs Positionen in der Programmliste der Sommerkonzerte in der Stadtkirche Altlandsberg 2017? Sollte dem veranstaltenden Freundeskreis Stadtkirche nun doch die Luft ein wenig ausgegangen sein, angesichts der hochkarätigen musikalischen Konkurrenz in der benachbarten kleinen Schwester Schlosskirche?
Im Gegenteil! Zusammenarbeit und gegenseitige Ergänzung haben sich im vergangenen Jahr zum Nutzen der Altlandsberger und ihrer Gäste gut entwickelt und dazu gehört eben auch Koordination bei den Terminen. 
„Von Angesicht zu Angesicht – Lutheraner und Reformierte in Altlandsberg“ heißt denn auch eine Freiluft-Ausstellung, die vor Beginn des ersten Konzertes mit Unterstützung der Kampagne Kulturland Brandenburg, historische Verbindungen der Kirchen darstellt. Und direkt im Anschluss erfährt die Stadtkirche die ehrenvolle Auszeichnung als „Denkmal des Monats“ durch die Kulturland-Kampagne Brandenburg.
Und nach diesen beiden Paukenschlägen geht es musikalisch mit dem ersten Konzert los. Die beiden Interpreten, Virtuosen der Staatskapelle Berlin, kommen ohne Pauken aus und führen uns mit Harfe und Violine durch drei Jahrhunderte Musikgeschichte. Zum klassischen Bereich des weiteren Programms gehören dann ein Trio-Konzert mit dem Flötisten  Armin Bassarak und Mitspielerinnen, sowie ein 17. Jahrhundert-Programm mit dem Spezialisten für die Violine klassischer Mensur, dem Altlandsberger Christian Voss begleitet vom Cembalo.

Die im vergangenen Jahr erstklassig frequentierten Open Air-Konzerte haben uns bewogen, es auch diesmal wieder im Freien zu versuchen: Jazzer aus der Region bestreiten das eine und eine beeindruckende Akkordeon-Spielerin das andere, vom Cello begleitet, mit klassisch-tänzerischen argentinischen, französischen und osteuropäischen Klängen. Das obligatorische Orgel-Konzert bringt unsere Orgel mit James-Bond-Klängen und anderem Populären noch einmal zum Glühen, bevor sie zu Saisonende ordentlich verpackt wird, um während der anstehenden Sanierung der Kirche keinen Schaden zu nehmen.

Ja! Endlich ist es soweit: die Innenrestaurierung der Stadtkirche beginnt im Herbst. Aber keine Angst: auch 2018 gibt es Sommerkonzerte. Wie, was, wann und wo erfahren Sie am besten, wenn Sie unsere Konzerte regelmäßig besuchen.

Alles andere - wie gewohnt: vor dem Konzert und in der Pause auf dem Kirchplatz Gegrilltes und Altlandsberger Bier vom Fass - nun endlich aus Altlandsbergs eigener Sozietätsbrauerei.
Und übersehen Sie auf dem Fliegenden Blatt nicht die Vorankündigungen: ein Sinfoniekonzert zum Luther-Jahr und das komplette Weihnachtsoratorium von Bach.

Beides Höhepunkte in Altlandsbergs Hochkultur. Der Freundeskreis Stadtkirche freut sich auf Sie.

Herzlich, Ihr Drusche